TO MEET HUMANITY / DER MENSCHHEIT BEGEGNEN

TO MEET HUMANITY (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 60 x 60 cm)

TO MEET HUMANITY

We never meet whole humanity and yet we assume to have seen all that is relevant for us. Our friends, families, relatives, work organizations, friends, religious institutions, nations, and ethnic groups define our social worldview. However, if one wants to be genuinely human with all that humankind has to offer, seeing beyond these narrow organizing social concepts is necessary. Only if we care for all humanity, our happiness will be unlimited. Awareness Intelligence includes the ability to switch with agility between different possible social layers and to see the commonality of all the fights that are fought on any level. Awareness Intelligence goes deeper than a skill set for motivated behavior in a specific situation. Intelligence is a permanently maintained and applied deep attitude that continually re-defines one’s personality. If a foreign soldier kills our mother or father, we find it, correctly, of course, terrible. But what about parental gatekeeping and alienation that leave children growing up without parents too? It takes Awareness Intelligence to see the analogy of the same tragedies just happening on different levels of social identity. In both cases, the reason (a defense mechanism and revenge) and sad consequence (a child growing up without a parent) are the same, but the judgment can change depending on the social scope of awareness. It requires sobriety to recognize any aggression, violence, and war on any level as intolerable and to apply humantime critically to any situation, be it on family, firm, communal, national, and any other (up to a truly humanistic) level.

DER MENSCHHEIT BEGEGNEN

Wir begegnen nie der ganzen Menschheit und gehen doch davon aus, alles gesehen zu haben, was für uns relevant ist. Unsere Freunde, Familien, Verwandten, Arbeitsorganisationen, Freunde, religiösen Institutionen, Nationen und ethnischen Gruppen bestimmen unser soziales Weltbild. Wenn man jedoch mit allem, was die Menschheit zu bieten hat, wirklich Mensch sein will, ist es notwendig, über diese engen organisierenden sozialen Konzepte hinauszublicken. Nur wenn wir uns um die ganze Menschheit kümmern, wird unser Glück grenzenlos sein. Bewusstseinsintelligenz beinhaltet die Fähigkeit, agil zwischen verschiedenen möglichen sozialen Schichten zu navigieren und die Gemeinsamkeiten aller Kämpfe zu erkennen, die auf allen Ebenen ausgetragen werden. Bewusstseinsintelligenz geht tiefer als eine Reihe von Fähigkeiten für motiviertes Verhalten in einer bestimmten Situation. Intelligenz ist eine permanent gepflegte und angewandte Tiefenhaltung, die die eigene Persönlichkeit immer wieder neu definiert. Wenn ein ausländischer Soldat unsere Mutter oder unseren Vater tötet, finden wir das natürlich zu Recht schrecklich. Aber was ist mit elterlichem Gatekeeping und Entfremdung, die ebenfalls dazu führen, dass Kinder ohne Eltern aufwachsen? Es braucht Bewusstseinsintelligenz, um die Analogie derselben Tragödien zu sehen, die sich auf verschiedenen Ebenen der sozialen Identität ereignen. In beiden Fällen (auf nationaler und familiärer Ebene) sind der Grund (ein Abwehrmechanismus und Rache) und die traurige Konsequenz (ein Kind, das ohne Eltern aufwächst) dieselben, aber das Urteil kann sich je nach sozialer Wahrnehmung ändern. Es erfordert Nüchternheit, Aggression, Gewalt und Krieg auf jeder Ebene als unerträglich anzuerkennen und kritisch auf jede Situation anzuwenden, sei es auf familiärer, betrieblicher, kommunaler, nationaler und jeder anderen (bis zu einer wirklich humanistischen) Ebene.