Tag Archives: Awarenessintelligence

EARTH MIXED UP

EARTH MIXED UP (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 100 x 100 cm)
EARTH MIXED UP

Taste-engineered history
The earth in a mouth
My choice of the clean
The poison of the dirt
Back to the trap
All mixed up
In a growling stomach

Fun-sold moment
The earth on a plate
Our chance of the cool
The burn of the hot
Beyond the edge
All mixed up
In a stormy bowl

Work-managed lifetime
The earth in a box
Their change of the easy
The crushing of the hard
Ahead of the crate
All mixed up
In a whirling blender
ERDE DURCHEINANDER

Geschmacksgesteuerte Geschichte
Die Erde im Mund
Meine Wahl des Sauberen
Das Gift des Schmutzes
Zurück zur Falle
Alles durcheinander
In einem knurrenden Magen

Spassverkaufter Augenblick
Die Erde auf dem Teller
Unsere Chance des Kühlen
Das Brennen der Hitze
Jenseits des Randes
Alles durcheinander
In einer stürmischen Schüssel

Arbeitsverwaltetes Leben
Die Erde in der Box
Ihre Wechsel des Leichten
Das Erdrücken des Harten
Voraus der Kiste
Alles durcheinander
In einem wirbelnden Mixer

See also:

Leave it to Nature

LEAVE IT TO NATURE (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 70 x 100 cm)
LEAVE IT TO NATURE

Want to tame a river to the straight of a twine
Or one whose banks are strangely in line
Sketch it honestly as art
And leave it to nature to keep its part

Want to cut a tree into the form of a hat
Or one whose trunk is unnaturally fat
Draw it honestly as art
And leave it to nature to be the smart

Want to breed a dog to the size of a rat
Or one whose nose is dangerously flat
Paint it honestly as art
And leave it to nature from the start

Want to lock a turtle in the confine of a reserve
Or one whose meat only few deserve
Picture it honestly as art
And leave it to nature to offer its mart

Want to dope a man to the standard of a model
Or one whose only ability is to waddle
Portray it honestly as art
And leave it to nature to evaluate the chart

Want to drill a child to the edge of a job
Or one whose a member of the mob
Describe it honestly as art
And leave it to nature to speak its heart
ÜBERLASS ES DER NATUR

Willst du einen Fluss in eine Linie zwingen
Oder einen, dessen Ufer keine Erholung bringen
Als ehrliche Kunst skizziert, überlass es der Natur

Willst du einen Baum in die Form eines Hutes schneiden
Oder einen, dessen Stämme unnatürlich dick erscheinen
Als ehrliche Kunst gezeichnet, überlass es der Natur

Willst du einen Hund auf die Größe einer Ratte züchten
Oder einen, dessen Artgenossen vor ihm flüchten
Als ehrliche Kunst gemalt, überlass es der Natur

Willst du eine Schildkröte in ein Reservat einsperren
Oder eine, deren Fleisch ist nur für feine Herren
Als ehrliche Kunst gepinselt, überlass es der Natur

Willst du einen Mann nach dem Standard eines Modells bemessen
Oder einen, der sie lässt innere Werte vergessen
Als ehrliche Kunst gezeigt, überlass es der Natur

Willst du ein Kind für einen Job dressieren
Oder eines, das sie an der Nase führen
Als ehrliche Kunst beschrieben, überlass es der Natur
Ewige Jugend bestimmt

See also:

The Spirit of the City

THE SPIRIT OF THE CITY (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 100 x 100 cm)
The spirit of the city
A ghost that never calls
From tourists, he’s hidden
Behind the walls
By pop-culture forbidden

The spirit of the city
A myth that never trades
For cameras invisible
Behind facades
For a stranger, a riddle

The spirit of the city
A presence that never bores
Choosing who’s open
Behind the doors
As a friendly token

The spirit of the city
A vision that never utters
Wanting to see him
Behind the shutters
It’s a way of living

The spirit of the city
A soul that never hates
Complete understanding
Behind the gates
You will always meet him

The spirit of the city
A love that never shades
Belief like a child
Behind the barricades
Youthful travels inside
Der Spirit der Stadt
Geister, die nie belauern
Vor Touristen versteckt
Hinter den Mauern
Durch Kultur verdeckt

Der Spirit der Stadt
Mythen, ohne Scharade
Für Kameras zu behende
Hinter der Fassade
Rätselhaft für Fremde

Der Spirit der Stadt
Präsenz, ohne Verführen
Durch Offenheit zu erreichen
Hinter den Türen
Als ein freundliches Zeichen

Der Spirit der Stadt
Vision, für viele verloren
Willst du ihn beleben
Hinter den Storen
Eine Art zu leben

Der Spirit der Stadt
Seele, aus Mitgefühl geboren
Verständnis, das niemals hasst
Hinter den Toren
So wird er nie verpasst

Der Spirit der Stadt
Liebe, niemals vergangen
Glaube, naiv wie ein Kind
Hinter den Barrikaden
Ewige Jugend bestimmt

See also:

Collector of Positivity

COLLECTOR OF POSITIVITY (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 70 x 100 cm)
COLLECTOR OF POSITIVITY
 
Look at me, can you see me?
I know you don’t always agree
But here I show up again
On a canvas in plain design
Only collect positivity
Not of the sort of others are miserable too
Or I’ll be fine when better as others I do
No, the real spiritual practice is to …
Wait, spiritual?
Yes, veritable
Spherical
Inclusion of all into one’s happiness
Excluding anybody means less
Only collect positivity
 

 
Positivitäts-Sammler
 
Schau mich an, kannst du mich sehen?
Ich weiss, dass wir uns nicht immer verstehen
Aber hier bringe ich mich wieder ein
Auf einer Leinwand in schlichtem Design
Sammle nur Positivität
Nicht von der Art, dass andere auch unglücklich sein müssen
Oder es geht mir gut, wenn ich habe was andere vermissen
Nein, die wirklich spirituelle Praxis besteht darin, zu …
Warte, spirituell?
Ja, wahrhaftig
Sphärisch
Einbeziehung aller in das eigene Glück
Jemanden auszuschliessen bedeutet ein Schritt zurück
Sammle nur Positivität

See also:

Political Animal

POLITICAL ANIMAL (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 100 x 100 cm)
POLITICAL ANIMAL
 
Hey Aristotle
 
Not everyone flying alone is a lover of war
Not taking sides may be a compassionate door
By nature, maybe a political animal, indeed
But what about he who prefers universal deed
 
I know wars are fought on different levels of flight
Personal ones, national, economic, and ethnic fights
But many would not join an army of the throne
If they were brave enough to fly alone
 
 In response to:
“Hence it is evident that the state is a creation of nature, and that man is by nature a political animal. And he who by nature and not by mere accident is without a state, is either above humanity, or below it; he is the ‘Tribeless, lawless, hearthless one,’ whom Homera denounces—the outcast who is a lover of war; he may be compared to a bird which flies alone.” – Aristotle

 
POLITISCHES TIER
 
Hallo Aristoteles
 
Nicht jeder, der alleine fliegt, liebt den Krieg
Ohne Partei zu ergreifen, ein mitfühlendes Lied
Von Natur aus vielleicht ein politisches Tier
Aber was ist mit dem, der lernt in universeller Manier
 
Ich weiß, Kriege werden auf verschiedenen Ebenen geführt
Persönlich, sozio-ökonomisch und ethnisch geschürt
Aber viele würden sich keiner Armee anschliessen
Würden sie mutig alleine zu fliegen wissen
 
 Als Antwort auf:
„Daher ist klar, dass der Staat eine Schöpfung der Natur ist, und dass der Mensch von Natur aus ein politisches Tier ist. Und wer von Natur aus und nicht zufällig ohne Staat ist, steht entweder über oder unter der Menschheit; der ‚Stammlose, Gesetzlose, Herzlose‘, den Homera anprangert – der Ausgestoßene, der den Krieg liebt; er kann mit einem Vogel verglichen werden, der allein fliegt. – Aristoteles

See also:

TIME MACHINE

Painting TIME MACHINE (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 100 x 100 cm)
TIME MACHINE
 
Past hour, current power
The future put on top, at quarter past to stop
Simultaneously present, eternal time that’s bent
Time passes, thought lingers
Experienced synchronized wings, reborn all dead things
Spiritual parallels, timeless souls
The time machine freezes the scene
 
But then the memory, backward trajectory
Back to the beginning, future ending
Adjusted with imagination, filled with intuition
Sharp the spirit, images; conscious psychic filters
Navigate what was and will be, time compass, unfailingly
In this way, you determine the wonderful journey
And the time machine frees the scene
 

 
ZEITMACHINE (M. Sager, 2022.  Acryl auf Leinwand, 100 x 100 cm)
 
Vergangene Stunde, laufende Runde
Zukunft obendrauf gelegt, nach Viertel nach bewegt
Gleichzeitig gegenwärtig; endlos, ewig
Die Zeit vergeht, der Gedanke weilt
Im selben Moment erfahren, Gestorbenes wieder geboren
Geistige Parallelen, zeitlose Seelen
Die Zeitmaschine hält inne
 
Doch dann die Erinnerung, der Rückwärtsgang
Zurück zum Big Bang, künftiger Weltuntergang
Justiert mit Vorstellung, gefüllt mit Intuition
Scharf der Geist, die Bilder; bewusste psychische Filter
Navigiere was war und wird, dein Zeitkompass nie verirrt
Auf diese Weise bestimmst du die wundervolle Reise
Und die Zeitmaschine hält inne

See also:

BOOKS

Painting BOOKS (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 40 x 100 cm)
Words matter and books can change lives. This is to thank all my friends who shared their wisdom so generously. I hope to be of inspiration for somebody sometimes too.



Worte sind wichtig und Bücher können Leben verändern. Hiermit möchte ich all meinen Freunden danken, die ihr Wissen so großzügig geteilt haben. Ich hoffe, dass ich manchmal auch für jemanden eine Inspiration sein kann.

See also:

THE SHELL

Painting THE SHELL (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 70 x 70 cm)
THE SHELL

What adorable appearance of the shell
Of her inner beauty, she does not tell
She has never denied her flaws
Her imperfections the cause
For the building of nacre
Full of unique care and love, this girl
As she’s keeping mother of pearl


DIE MUSCHEL

Wie schön die Schale dieser Muschel
Über ihre innere Schönheit nicht mal Getuschel
Ihre Fehler hat sie niemals verneint
Ihre Unvollkommenheiten doch vereint
Zum Bau von Perlmutt
Wundervolle innere Schicht
Durch die ihr Charakter so liebevoll besticht

See also:

CHANCE, CHOICE, CHANGE

CHANCE, CHOICE, CHANGE (M. Sager, 2022. Acrylic on wood panel, 60 x 60 cm)
CHANCE, CHOICE, CHANGE

Lamenting the cost
Yet lost
and knowing it not
Extracting more
than we restore
Searching for a map
Yet only when unbound
it’s found, the safety
as the sourceful chance
you need

Lamenting the grind
Yet blind
and seeing it not
Consuming more
than ever before
Looking for a vision
Yet only when alone
it’s shown, the approval
as the joyful choice
we lead

Lamenting the killing
Yet unwilling
and wanting it not
Using more
than the poor
Calling for a guide
Yet only when diverged
it’s valued, the achievement
as the purposeful change
all feed



CHANCE, WAHL, VERÄNDERUNG

Die Kosten beklagend
Doch verloren
und es nicht wissend
Mehr extrahierend
als wieder hergestellt
Suche nach einer Karte
Doch nur durch Loslösung
wird sie gefunden, die Sicherheit
als die quellende Chance
Die du brauchst


Den Aufwand beklagend
Doch blind
und es nicht sehend
Mehr konsumierend
als jemals zuvor
Blick nach einer Vision
Doch nur durch Einsamkeit
wird sie gezeigt, die Anerkennung
als die freudige Wahl
Die wir treffen


Das Töten beklagend
Doch ungewillt
und es nicht wollend
Mehr verwendend
als die Armen
Ruf nach einem Wegweiser
Doch nur durch Abweichung
wird sie geschätzt, die Leistung
als die zielgerichtete Änderung
Die alle stützen

See also:

IT ISN’T HARD

Painting TRINITY WARRIOR VIII (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 80 x 80 cm)
IT ISN’T HARD

It isn’t bad
But a reminder
Which makes it clear
To anchor
In the intrapersonal past
And set free again
The self

It isn’t unfair
But a wakening call
Which makes it real
To fall
In the interpersonal present
And get up again
Together

It isn’t hard
But a lesson
Which makes it easy
To imagine
In the extrapersonal future
And go beyond again
For all


ES IST NICHT SCHWER

Es ist nicht schlecht
Aber eine Erinnerung
Klar zu ankern
In der intrapersonellen Vergangenheit
Und wieder frei zu sein
In mir

Es ist nicht ungerecht
Aber ein Weckruf
Real zu fallen
In der interpersonellen Gegenwart
Und wieder aufzustehen
Zusammen

Es ist nicht schwer
Aber eine Lehre
Einfach vorzustellen
In der extrapersonellen Zukunft
Und wieder weiterzugehen
Für alle

See also:

Eternal Life

LIVE TO THE END (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 80 x 80 cm)
LIVE TO THE END, LIVE WELL

Live to the end, live well
Live it endingly, as ending life is
Live ending life to the fullest
Eternal life belongs to those who end a-life



LEB END, LEB WOHL

Leb End, leb Wohl
Leb es endig, so endig das Leben ist
Leb ein endiges Leben in vollen Zügen
Leb-Endigenden gehört das ewige Leben

See also:

WAVES

WAVES (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 50 x 70 cm)
WAVES

Red waves
Hot and fast
But defendable
Raging
They burn the soul
Keep them out
The skin
That blue waves
have healed

Blue waves
Cool and slow
But unstoppable
Calm
They clean the skin
Let them in
The soul
That red waves
have left


WELLEN

Rote Wellen
Heiss und schnell
Aber abwehrbar
Tobend
Sie verbrennen die Seele
Halt sie fern
Die Haut
Von blauen Wellen
geheilt

Blaue Wellen
Cool und langsam
Aber unaufhaltsam
Ruhig
Sie reinigen die Haut
Lass sie rein
Die Seele
Von roten Wellen
verlassen

See also:

Strong beauty

STRONG BEAUTY (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 80 x 80 cm)
STRONG BEAUTY

Strength is independent
of other people
And yet it’s connecting
us with them

Beauty is independent
of the past and future
And yet it’s expanding
the here and now

Strong beauty
and beautiful strength
As kindness is timeless
and timelessness kind



STARKE SCHÖNHEIT

Stärke ist unabhängig
von anderen Menschen
Und doch verbindet es
uns mit ihnen

Schönheit ist unabhängig
der Vergangenheit und Zukunft
Und doch erweitert es
das Hier und Jetzt

Starke Schönheit
und schöne Stärke
Denn Freundlichkeit ist zeitlos
und Zeitlosigkeit freundlich

See also:

See it for what it is

SEE IT FOR WHAT IT IS (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 80 x 120 cm)
SEE IT FOR WHAT IT IS

These aren’t lines
Not an end
Beginnings start circles
Do not fear death
And you’re love

These aren’t squares
Not a cage
Triangles open angles
Recognize the law of three
And you’re free

These aren’t walls
Not a limit
Layers build connections
Cultivate the parallel
And you’re well



SIEH ES ALS WAS ES IST

Das sind keine Linien
Kein Abschluss
Anfänge beginnen Kreise
Fürchte nicht das Ende
Und du bist Liebe

Das sind keine Quadrate
Kein Käfig
Dreiecke öffnen Winkel
Erkenne das Gesetz der Drei
Und du bist frei

Das sind keine Wände
Keine Grenze
Schichten bauen Verbindung
Lebe die Parallele
Und du bist wohle

See also:

FADING MEMORY

FADING MEMORY (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 70 x 100 cm)
I FORGET

I forget my limits
Not bound by history
Resourced by intuition
I can see the truth from the past
Limitless fitness is my authentic choice

I forget my fears
Not cultivated by society
Replaced by imagination
I can think the fairness in the present
Fearless kindness is my courageous chance

I forget my ego
Not corrupted by money
Retraced by intention
I can show the service for the future
Egoless soundness is my peaceful change



ICH VERGESSE

Ich vergesse meine Grenzen
Nicht an die Geschichte gebunden
Aus Intuition erschlossen
Ich kann die Wahrheit aus der Vergangenheit sehen
Grenzenlose Fitness ist meine authentische Wahl

Ich vergesse meine Ängste
Nicht von der Gesellschaft kultiviert
Durch Phantasie ersetzt
Ich kann die Fairness in der Gegenwart denken
Furchtlose Freundlichkeit ist meine mutige Chance

Ich vergesse mein Ego
Nicht durch Geld korrumpiert
Von Absicht erzeugt
Ich kann den Service für die Zukunft zeigen
Egolose Weisheit ist meine friedliche Veränderung

See also:

THE PALM TREE

THE PALM TREE (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 80 x 80 cm)
THE PALM TREE

On the edge of vegetation, alone on the shore
Cosmic endurance, bounded by no more
Not fearing the sun, nor the shadows, the clouds
Throwing its own light, strengthened by doubts
Not a mere contour, not depending on contrast
Energy without boundaries, one with the sandblast
Anchored in the ground, yet reaching the skies
Modest in its heart, free soul that flies
Tall, firm, and strong, resisting stormy winds
Following its own mind, when necessary, it bends
Being like a palm tree, one can clearly see
Backed by the lands, pulled by the sea
Naturally thriving life, from sunset to sunrise
Fitness, kindness, and wisdom, its powerful allies



DIE PALME

Am Rande der Vegetation, allein am Ufer
Kosmische Ausdauer, unbegrenzter Eifer
Keine Angst vor der Sonne, dem Schatten, der Wolken
Im eigenen Licht, mutig hin und her zu schwanken
Nicht bloße Kontur, nicht kontrastabhängig
Energie ohne Grenzen, mit dem Sandstrahl einig
Im Boden verankert, in den Himmel reichend
Bescheiden im Herzen, die Seele frei fliegend
Groß und stark, widersteht stürmischen Winden
Eigener Verstand, fähig sich zu beugen
Wie eine Palme zu sein, deutlich sehen
Unterstützt von Ländern, gezogen von Meeren
Natürlich gedeihendes Leben, in ewiger Zeit
Verbündet mit Fitness, Freundlichkeit und Weisheit

See also:

CONSCIOUS OF TIME

WHITE HOLE III / CONSCIOUS OF TIME (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 80 x 80 cm)
CONSCIOUS OF TIME
 
Imagine a hole that’s white
Because you come from light
Who cares about the exit
Your soul is here to wait
 
To follow the course of time
The circular journey of life
The birth of and by a wife
To rise, to grow, to climb
 
It doesn’t matter, of course
Whether life plays forward
or regresses backward
Into youthful states at source
 
Yet people figure their end
As fallen ashes so dark
Instead of a sproutful spark
Conscious of time that’s bent
 

 
ZEITBEWUSST
 
Stell dir ein Loch vor, das weiss ist
Denn du kommst aus dem Licht
Der Ausgang interessiert doch nicht
Begreife, dass du deine Seele bist
 
Dem Laufe der Zeit zu folgen
Die kreisförmige Reise des Lebens
Geburt des Nehmens und Gebens
Wachsen, klettern, aufsteigen
 
Es spielt natürlich keine Rolle
Ob das Leben vorwärts spielt
Oder man zurück es spult
In die Jugendlichkeit der Quelle
 
Doch die Menschen rechnen mit dem Ende
Wie gefallene Asche so dunkel
Statt eines spriessenden Gefunkel
Die Zeit, wenn bewusst, ist eine Gebogene

See also:

DECEIVED

DECEIVED (M. Sager, 2022. Acrylic on wood panel, 38 x 46 cm)

DECEIVED

In height a flower
Embellished to convince
A flower in the hair, deceived

In width an apple
Sweetened to tempt
An apple in the throat, choked

On the surface a butterfly
Relieved to encourage
A butterfly in the stomach, stopped

On the inside a heart
Wanted to understand
A heart in the chest, loved

GETÄUSCHT

In der Höhe eine Blume
Verschönert, um zu überzeugen
Eine Blume im Haar, getäuscht

In der Breite ein Apfel
Versüsst, um zu verlocken
Ein Apfel im Hals, erstickt

Auf der Fläche ein Schmetterling
Erleichtert, um zu ermutigen
Ein Schmetterling im Bauch, gestoppt

Im Innern ein Herz
Gesucht, um zu verstehen
Ein Herz in der Brust, geliebt

See also:

THE MEADOW

THE MEADOW (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 50 x 60 cm)

THE MEADOW

Smell of origin
Soul-touching
Beguiling the nose, natural
Sprouting power so youthful
Warming sun, caressing breeze
Inviting lounger, a cradle to breed
Lean yet versatile and rich
Sharp, if you know how, smooth
Even when mowed, with her I stay
The grass, the meadow, the hay

DIE WIESE

Geruch nach Ursprung
Seelische Berührung
Die Nase betörend, frisch
Spriessende Kraft so jugendlich
Wärmende Sonne, streichelnde Brise
Einladende Liege, nährende Wiege
Mager, doch vielseitig und reich
Scharf, wenn gewusst wie, weich
Auch gemäht bleib ich ihr treu
Das Gras, die Wiese, das Heu

See also:

GIVING BRIGHT

WHITE HOLE I (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 50 x 70 cm)
WHITE HOLE I (M. Sager, 2022. Acrylic on canvas, 50 x 70 cm)
GIVING BRIGHT
 
How convenient that science creates formulas suggesting black holes resembling so much its sponsoring society of economic institutions and politics towards which all material gravitates. But maybe this is yet another cheat pack to distract from the truth? I know it’s trendy to cite Einstein, yet humanity hasn’t managed to leave its Newtonian world. While black holes support the narratives of the necessity of a humanity exposed to fear, greed, and destruction, I prefer a more positive and realistic worldview of white holes (if it needs to be called a ‘hole’ at all). We don’t need to defend a taking dark warfully; instead, we needed to welcome the giving bright peacefully.
GEBENDE HELLIGKEIT
 
Wie praktisch, dass die Wissenschaft Formeln erschafft, die auf schwarze Löcher hindeuten, die so sehr ihrer sponsorenden Gesellschaft aus wirtschaftlichen Institutionen und Politik ähneln, zu der sich alles Material hingezogen fühlt. Aber vielleicht ist dies noch eine weitere Mogelpackung, um von der Wahrheit abzulenken? Ich weiß, es ist trendy, Einstein zu zitieren, aber die Menschheit hat es noch nicht geschafft, ihre Newtonsche Welt zu verlassen. Während schwarze Löcher die Narrative der Notwendigkeit einer Menschheit unterstützen, die Angst, Gier und Zerstörung ausgesetzt ist, bevorzuge ich eine positivere und realistischere Weltanschauung von weißen Löchern (wenn es überhaupt als „Loch“ bezeichnet werden muss). Wir müssen eine nehmende Dunkelheit nicht kriegerisch verteidigen; Stattdessen müssten wir die gebende Helligkeit friedlich willkommen heißen.

See also: